Aktuell 2019

Hier finden Sie Termine, an denen Sie das Sängercollegium oder das Schlürferchörle live sehen und hören können und aktuelle Mitteilungen:

Am 28.03.2019
Der Chor singt im "Haus am Weinberg".

Am 30.03.2019
Das Schlürferchörle ist zu Gast bei der WG Rohracker.

Am 05.05.2019
tritt das Sängercollegium beim Dorffest Uhlbach auf.

Der Chor

Spazieren Sie doch einmal Donnerstagabend - nach Feierabend - vom Dorfplatz kommend die Uhlbacher Straße hinunter. Aus dem ersten Stock der Uhlbacher Kelter werden Ihnen - besonders im Sommer durch die offenen Fenster - sonore, wohlklingende Männerkehlen entgegenschallen.
Da übt nämlich das Sänger-Collegium. Und sollten Sie nur ein Gemurmel vernehmen, dann pausieren die aktiven Sänger gerade bei einem Gläschen Götzenberg Trollinger und schmieren die Stimmbänder für neue Taten.

Die Impressionen / Gallerien

Zahlreiche Auftritte in den vergangenen Jahren wurden fotografisch festgehalten.
Sie können horizontal durch die Auswahl scrollen.
Klicken Sie auf ein Bild und Sie gelangen zu einer Fotogalerie der Veranstaltung.


Der Ort

"Wenn man vom Rotenberg, der alten Stammburg, in Gesellschaft einiger Flaschen auf die von Bacchus und Ceres gesegneten Gefilde hinabblickt, so möchte man lieber Pfarrer in Uhlbach sein als König von Stuttgart." So schrieb um 1800 der Reiseschriftsteller Carl Julius Weber über Uhlbach und fügte hinzu: "Im Sommer ist es dort freilich kalabrisch heiß." Darüber mag man streiten. Unzweifelhaft ist hingegen, dass Wein und Obst in und um Uhlbach hervorragend gedeihen, was vor allem an der markanten Kessellage liegt - klimatologisch "Wärmehohlspiegel" genannt, weil die Wärme im geschlossenen Talkessel gespeichert wird.

Der Wein

Nicht nur aus Tradition sondern auch aktuell spielt der Wein beim Sänger-Collegium eine gewichtige Rolle. Sei es, weil immer noch zahlreiche Mitglieder aktive Vollerwerbs- oder Nebenerwerbs-Weingärtner sind oder vielleicht auch, weil wir den Wein vom Collegium Wirtemberg "a bissle günschdiger" bekommen. Bitte kein Neid: Dieses Privileg ersingen wir uns jedes Jahr aufs Neue.